Betrug und die Europäische Insolvenzordnung (Info)

Die neueste Mache unseriöser Anbieter Sie um Geld zu bringen ist das Angebot, Ihre Problem-GmbH zu übernehmen, ins EU-Ausland zu verlegen und dort einen Insolvenzantrag zu stellen.

(Alles mit dem Ziel, das Ganze den deutschen Behörden zu entziehen.)

Alles angeblich ganz legal und zur Begründung wird die Europäische Insolvenzordnung herangezogen.

Wir möchten Ihnen hier keinen Vortrag halten aber das ist (bei einer deutschen Problemgesellschaft) schlicht und einfach krimineller Schwachsinn, der nur das einzige Ziel hat, Sie abzukassieren.

Neben dem Verlust des zum Fenster hinausgeworfenen „Honorars“ erwartet Sie, garantiert, ein Strafermittlungsverfahren wegen Bankrotts (§ 283 StGB Abs. 1 Nr.8).

Lohnt sich das ??

Wenn Sie aber der Meinung sein sollten, dass dies doch für Ihr Problem ein gangbarer Weg sein sollte, empfehlen wir Ihnen dringend sich durch einen Fachwanwalt für Insolvenzrecht beraten zu lassen.