Geschäftsführerhaftung und Insolvenzantrag?


Ihre GmbH ist überschuldet oder/und zahlungsunfähig?

Dann müssen Sie als Geschäftsführer Insolvenz anmelden mit allen persönlichen Konsequenzen für Sie selbst: Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung (zwingend), der dann erfolgende Eintrag in die diversen Schuldnerregister, daraus folgend dürfte Ihre Bonität für die nächsten Jahre dahin sein.

Abgesehen davon, dürften Sie Ihren „Gegnern“ (Insolvenzgericht, Insolvenzverwalter, Gläubigeranwälte etc.) hoffnungslos unterlegen sein.

Alternative: Sie trennen sich sofort von Ihrer Problem-Gesellschaft und überlassen alles dem neuen Geschäftsführer und Eigentümer der GmbH.