Insolvenz-Eigenantrag oder lieber Verkauf einer Problem-GmbH ?

Die Probleme beginnen schon bei der Antragstellung. Die Vorschriften (Insolvenzordnung) sind so komplex und umfangreich, dass Sie ohne die Hilfe eines Fachmannes (Fachanwalt für Insolvenzrecht etc.) keinen korrekten Antrag erstellen können.

Was passiert, wenn Sie einen solchen Antrag beim Insolvenzgericht einreichen ?
Er wird als unzulässig abgewiesen.

Was ist die Folge einer Abweisung ?
Er giltals nicht gestellt und Sie bewegen sich nunmehr im Bereich einer (strafbaren, mit all seinen zivil- und strafrechtlichen Folgen) Insolvenzverschleppung.

Gehen wir aber einmal davon aus, dass Ihr Antrag korrekt ist – was passiert dann ?

Weiter in Bearbeitung