„Wie durch Verschmelzung aus der GmbH eine Limited wird“

 

 …… und ähnlich krimineller Schwachsinn, der Sie nur mehr oder weniger viel Geld kostet, Sie zusätzlich vor die Strafjustiz bringt und in die persönliche Haftung schleudert !

Sie finden im Internet zahlreiche Angebote, die Ihnen anbieten, Ihre Problem-GmbH ins EU-Ausland (z.B. England) zu verlagern, dort mit einer Limited (Ltd.) zu verschmelzen und anschließend zu löschen (oder ähnliche zweifelhafte Manöver).

Dieses Vorgehen ist hochkriminell !

Wenn Sie diesen scheinbaren schnellen, leichten und angeblich keine Spuren hinterlassenden Weg gehen, werden Sie zum einen viel Geld an den „Dienstleister“ los (zum Fenster hinaus geworfen, eine „Geld-zurück-Garantie“, wie vielfach angeboten, ist keinen Cent wert),  zum anderen brauchen Sie hier in Deutschland anschließend einen guten Strafverteidiger und als Draufgabe werden Sie in von den GmbH-Gläubigern erfolgreich in die persönliche (uneingeschränkte) Haftung (Durchgriffshaftung) genommen.

Anmerkungen
Gleiches gilt für Angebote zur Verlagerung der Problem-GmbH in Nicht-EU-Länder wie zum Beispiel die Schweiz. „Geld-zurück-Garantien“, wie gesagt oder Ähnliches sind keinen Cent wert.

Lohnt sich das ?

Bitte bedenken Sie bei allen Ihren Schritten:
Eine Problem-Gesellschaft kann nur in Deutschland sauber und ohne Schaden zu hinterlassen abgewickelt, liquidiert und aufgelöst werden !

Alle anderen im Internet angebotenen Varianten eine Problem-GmbH loszuwerden dienen nur dem Zweck, Sie mit scheinbaren eleganten Lösungen um Ihr Geld zu bringen.

Rufen Sie uns an, es gibt sicher einen legalen Weg, der nicht mit den vorgenannten Problemen behaftet ist, Sie nicht vor den Strafrichter und Staatsanwalt führt oder „Haus und Hof“ und als Nebenwirkung Ihre Bonität kostet.